Verbändegespräch mit Baustaatssekretärin Bohle in Berlin

Auf Einladung der Bundesingenieurkammer fand am 2. April 2019 das Verbändegespräch der planenden Berufe in Berlin statt. Mit dabei war auch die neue Baustaatssekretärin Anne Katrin Bohle (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat).

In ihrem einleitenden Grußwort verdeutlichte Baustaatssekretärin Bohle den klaren Fokus der Bundesregierung auf die Schaffung neuen Wohnraums. Dies sei die elementarste Herausforderung, die ihr Ressort im Verbund mit den übrigen Ministerien derzeit angehen müsse. Daneben müssen aber auch Themen wie die Digitalisierung des Planungs- und Bauwesens und die Herausforderungen im Vergaberecht genauso planvoll angegangen werden. Mit Blick auf Brüssel und die zahlreichen Deregulierungsaktivitäten der EU-Kommission unterstrich Staatssekretärin Bohle noch einmal, dass die Bundesregierung den Ingenieuren und Architekten zur Seite stehe. Besonders hob sie dabei das Verfahren um die Mindest- und Höchstsätze der HOAI sowie das neue Vertragsverletzungsverfahrens wegen der Auftragswertberechnung hervor.

Das Verbändegespräch ist eine informelle Austauschplattform der wesentlichen Kammern und Verbände der planenden Berufe in Berlin, das halbjährlich zusammentritt, um sich über die aktuellen Herausforderung für den Berufsstand abzustimmen. Die Teilnahme am Verbändegespräch war der erste externe Auftritt der neuen Baustaatssekretärin Anne Katrin Bohle. F


Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.