BIngK übergibt Positionspapier zur Wohnungsbauförderung

Gemeinsam mit dem Verbändebündnis „Aktion Impulse für den Wohnungsbau“ hat die Bundesingenieurkammer am 13.02.2019 ein gemeinsames Positionspapier zur Wohnungsbauförderung an die Vorsitzende des Ausschusses für Bau, Wohnen Stadtentwicklung und Kommunen Mechthild Heil (CDU/CSU) übergeben.

Darin wird u.a. die von der Bundesingenieurkammer im Rahmen des Wohngipfels eingebrachte wesentliche Forderung zur Verankerung einer Folgekostenabschätzungen in den Gesetzgebungs- und Normungsprozessen nochmals unterstrichen. 

Frau Heil sagte zu, die Positionen des Verbändebündnisses auch in die Arbeit der Bauausschusses mit aufzunehmen. Der ständige Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen wurde vom Deutschen Bundestag am 25. April 2018 eingesetzt.

Im Verbändebündnis „Aktion Impulse für den Wohnungsbau“ haben sich 33 Kammern und Verbände der Wertschöpfungskette Bau zusammengeschlossen, um die politischen Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau zu verbessern.

Positionspapier als Download 

Foto: Verbändebündnis „Aktion Impulse für den Wohnungsbau
Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.