Bundesingenieurkammer zu Gast bei Baustaatssekretär Adler

Der Präsident der Bundesingenieurkammer, Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer, und der Geschäftsführer, Martin Falenski, kamen am 8. September 2016 zu einem Austausch mit Staatssekretär Gunther Adler, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), zusammen. Inhaltlich ging es dabei vor allem um Fragen der Ausbildung von Ingenieuren, die Einführung von Building Information Modeling in Deutschland, die Deregulierungsvorhaben der EU-Kommission und um die Bundesstiftung Baukultur. An dem Gespräch nahm auch den neue Leiter der Unterabteilung Bauwesen und Bauwirtschaft, Lothar Fehn Krestas, teil.

Die Bundesingenieurkammer nahm das Treffen auch zum Anlass, Herr Sts. Adler und seinem Haus für die umfassende Unterstützung einiger Vorzeigeprojekte der BIngK, allem voran der neue Deutsche Ingenieurbaupreis, zu danken. Man ist überein gekommen, diesen Austausch künftig in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Bildunterschrift (v.l.n.r.):
Martin Falenski, Geschäftsführer der BIngK, Sts. Gunther Adler (BMUB), Dipl.-Ing. Hans-Ullrich Kammeyer, Präsident der BIngK

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.