Deutscher Umweltpreis 2022 | BIngK im Kreis der Vorschlagsberechtigten

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt verleiht jährlich den Deutschen Umweltpreis. Der Preis zeichnet Einsatz und Leistungen aus, die entscheidend und in vorbildhafter Weise zum Schutz und zur Erhaltung unserer Umwelt beigetragen haben oder in Zukunft zu einer deutlichen Umweltentlastung beitragen werden. Der mit 500.000 Euro dotierte Preis ist einer der renommiertesten Umweltauszeichnungen Europas und wird 2022 zum 30. Mal verliehen.

Ab sofort läuft das Auswahlverfahren. Vorschlagsberechtigt sind Forschungs- und Naturschutzeinrichtungen ebenso wie Arbeitgeber- und Branchenverbände sowie Gewerkschaften, Kirchen und Medien. Die Bundesingenieurkammer zählt seit diesem Jahr ebenfalls zu dem Kreis der Vorschlagsberechtigten.

Vorschläge für herausragende Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Forschung, Gesellschaft sowie kleine und mittelständische Unternehmen können bis zum 15. Januar 2022 eingereicht werden. Nach Ablauf der Vorschlagsfrist prüft und bewertet zunächst die DBU-Geschäftsstelle alle Vorschläge unter Einbindung externer Gutachten. Im nächsten Schritt gehen die Empfehlungen an eine 16-köpfige hochkarätig besetzten Jury mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Aufbauend auf die Bewertung der Jury trifft dann das DBU-Kuratorium die finale Entscheidung.

⇒ Weitere Informationen: www.dbu.de

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.