15. November 2016

Stellungnahme der Bundesingenieurkammer zum Klimaschutzplan 2050

Das Bundeskabinett hat am 14. November 2016 im Umlaufverfahren den von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks vorgelegten Klimaschutzplan 2050 beschlossen.

Bereits am 6. September 2016 hatte das BMUB hat die Ressortabstimmung für den Hausentwurf des Klimaschutzplans 2050 eingeleitet. Direkt im Anschluss wurden die Bundestagsfraktionen informiert, zudem wurden Bundesländer und Verbände um Stellungnahme gebeten.

Die Bundesingenieurkammer hat im Rahmen des breit angelegten Beteiligungsprozesses ebenfalls eine Stellungnahme abgegeben, die wesentlich auf den Ergebnissen der bisher durchgeführten Sitzungen des AK Energieeffizienz basieren.

Der Klimaschutzplan 2050 beinhaltet keine gesetzliche Regelung, sondern soll die Grundlage und Leitlinie für die weitere Identifikation und Ausgestaltung der jeweiligen Klimaschutzstrategien und -maßnahmen bilden und die mit dem Klimaabkommen von Paris im April 2016 gesetzten ambitionierten Ziele ermöglichen.

Die detaillierte Stellungnahme finden Sie hier

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.