Die BIngK zu Gast beim Politischen Abend des BFB in Brüssel

Am 19.11.19 veranstaltete der Bundesverband der Freien Berufe BFB seinen traditionellen Politischen Abend in Brüssel. Neben den Mitgliedern des Präsidiums des BFB nahmen Europaabgeordnete, Vertreter der EU-Kommission und der Ständigen Vertretung Deutschlands in Brüssel sowie einzelner Landesvertretungen an dem Austausch teil.

Inhaltlich ging es dabei vor allem um die Rolle der Freien Berufe in der Europäischen Union, aber auch um aktuelle Herausforderungen wie die Umsetzung des EuGH-Urteils zur HOAI, Vertragsverletzungsverfahren wegen der mangelnden Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie bzw. des „Einheitlichen Ansprechpartners“ sowie weitere relevante Fragestellungen. Für die Ingenieure an dieser Stelle besonders relevant waren dabei zum Beispiel Punkte wie die Umsetzung des EuGH-Urteils gegen Österreich im Hinblick auf die Frage der zulässigen Höhe der Fremdkapitalbeteiligung oder aktuelle Entwicklungen rund um die Vorschläge, die die EU-Kommission im Rahmen ihres Dienstleistungspakets vorgeschlagen hat.

Für die BIngK nahmen Präsident Kammeyer, Hauptgeschäftsführer Falenski sowie der Europabeauftragte der BIngK, Böhme, der künftig auch die Freien Berufe im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) vertreten soll, an der Veranstaltung teil.

Impressionen:

Bildquelle: BFB/Alexander Louvet

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.